NFL Neuigkeiten KW 10 / 2018

Die Free Agency steht direkt vor der Tür. Viele Gerüchte kursieren bereits. Doch auch in der aktuellen Phase sind bereits einige Dinge geschehen, die wohl kaum jemand in der Art und Weise erwartet hätte.

Browns holen Jarvis Landry, Tyrod Taylor und Damarious Randall

Embed from Getty Images

Puh. Die Cleveland Browns beendeten die letzte Woche mit einem Knall! Der mit dem Franchise Tag belegte Jarvis Landry wurde von den Miami Dolphins losgeeist, Tyrod Taylor von den Bills getradet und Damarious Randall im Austausch mit DeShone Kizer von den Packers geholt. Insgesamt gaben die Browns für diese Transfers den 65. und 123. Pick in diesem und einen Pick in der siebten Runde des nächsten Jahres ab.

Was genau könnten diese Trades für die Franchise aus Cleveland bedeuten?

Zuallererst schaffen sie sich mehrere Optionen den diesjährigen Draft, insbesondere den ersten und vierten Pick, zu gestalten. Durch die Verpflichtung von Taylor bieten sich interessante Möglichkeiten.

Beispielsweise könnte man sich den vermeintlich besten Spieler des Drafts, Saquon Barkley (Running Back), mit dem ersten Pick holen, ohne Angst um die Situation des Quarterbacks zu haben. Taylor mag vielleicht keine Extase bei Fans der Browns ausgelöst haben, dennoch bietet er ihnen eine solide Basis. Wir sollten nicht vergessen, dass er die Bills bis in die Playoffs geführt hat.

Der vierte Pick mag dann ein Quarterback sein, den sie in Ruhe hinter Tyrod Taylor aufbauen können. Doch auch das Szenario keinen Playcaller zu draften, sollten die Personalien die an vierter Stelle zur Verfügung stünden nicht ihren Vorstellungen genügen, wäre denkbar. In diesem Fall die Option Minkah Fitzpatrick zu haben ist sicherlich auch nicht die schlechteste.

Fantasy Football Impact

Jarvis Landry dürfte wohl auf ähnlichem Niveau landen, wie zuvor bei den Dolphins. Taylor jedoch hat mit Jarvis und Corey Coleman und Josh Gordon gefährlichere Waffen zur Hand als noch bei den Bills! Hinzu kommt seine Fähigkeit mit dem Ball zu laufen. Gerade dieser Faktor kann im Fantasy Football wertvoll sein und sich in Kombination mit starken Receivern stark nach oben verbessern. Damarious Randall kann recht vielseitig eingesetzt werden. Sollten die Browns ihn als CB/S Hybrid nutzen wäre er sicher in einigen IDP Ligen eine Option, besonders in wenn zwischen CB und S unterschieden wird und er als CB geführt wird.

Aqib Talib wieder mit Wade Phillips vereint

Embed from Getty Images

Haben Sie es jetzt oder nicht? Die Rede ist vom gefürchtetsten Backfield der Liga. Viele Experten sind nämlich genau dieser Meinung! Zweifelsohne sollten Teams sich darauf einstellen, hier die ein oder andere Nuss knacken zu müssen. Gerade mit Mastermind Wade Phillips an der Seitenlinie, dürfen wir hier einiges erwarten.

 

Fantasy Football Impact

Wenn du einsam bist, dann hast du es dir verdient. So in etwa könnte man es bei Cornerbacks in der NFL halten. Starke Corner werden von gegnerischen Quarterbacks eher gemieden und spielen dadurch meist auch eine untergeordnete Rolle, was Fantasy Football betrifft.

Revange bereits in Sicht

Embed from Getty Images

Über die Personalie Richard Sherman wurde bereits im letzten Jahr viel spekuliert. Doch auch wenn vieles auf einen Abschied hingedeutet hat, so ist es dennoch irgendwie befremdlich, dass die Seattle Seahawks ihn nicht weiter beschäftigen werden. Allerdings dürfte sein zukünftiger Arbeitgeber einiges an Brisanz mitbringen. Er wechselte zu den San Francisco 49ers und bleibt somit in einer Division mit den Hawks!

Das berüchtigte Revange Game findet also zweimal jährlich statt. Ein wichtiger Punkt für die Unterschrift bei den 49ers, soll jedoch die Anwesenheit von Jimmy Garoppolo sein.

 

Fantasy Football Impact

Auch Richard Sherman hat durch seine Fähigkeiten und Stärken auf dem Feld eher eine kleinere Rolle im Fantasy Football, da auch er häufig gemieden wird.

Mahomes´ neue Waffe

Embed from Getty Images

Die Chiefs als neues Ziel für Watkins haben wohl nicht viele erwartet. Auf dem Papier wohl eines der größten Talente auf seiner Position. Jedoch haben seine Verletzungen ihn oft ausgebremst. Bei den Los Angeles Rams schien er nicht so ins System zu passen wie es sich einige erhofft hatten.

Kansas City sieht wohl eine Bereicherung für Mahomes in Watkins. Spannend, wie er in die Offensive der Chiefs eingebunden wird.


Fantasy Football Impact

Mit Mahomes hat er einen Quarterback an der Hand, der noch nicht viele NFL Spielerfahrungen gesammelt hat. Hinzu kommt, dass bereits Waffen wie Travis Kelce, Kareem Hunt und Tyreek Hill ihre Berechtigung in der Offensive haben. Aktuell sehen wir seinen Wert im Fantasy Football nicht gerade ansteigen. Vielleicht offenbart uns die Pre-Season dort mehr.

Keenum zu den Broncos

Embed from Getty Images

Die Broncos sichern sich die Dienste von Case Keenum. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass Cousins wohl kein Thema mehr in Denver ist oder Cousins bereits eine anderweitige Entscheidung getroffen hat. Dieser Schritt deutet allerdings auch ein wenig darauf hin, dass die Broncos im Draft einen Quarterback wählen könnten, der hinter Keenum Erfahrungen sammeln soll.

Für die aktuelle Saison bleibt jedoch die Hoffnung der Broncos auf eine Wiederholung der Leistung, die Keenum in der letzten Saison zeigte.

 

Fantasy Football Impact

Mit Thomas und Sanders hat er qualitativ ähnlich starke Waffen wie mit Thielen und Diggs. Sollte er tatsächlich an seine Vorjahresleistung anknüpfen können, ist er definitiv eine interessante Wahl.

Jags rüsten O-Line auf

Embed from Getty Images

Die Jacksonville Jaguars sorgen dafür, dass ihre Dampframme die besten Voraussetzungen bekommt. Norwell stärkt die O-Line der Jags. Klares Statement das Laufspiel um Star Running Back Leonard Fournette weiter zu verstärken. Auch Blake Bortles dürfte diese Nachricht natürlich freuen.

 

Fantasy Football Impact

Leonard Fournette wird hierdurch nur noch interessanter. Ganz klar einer der Top Picks, auch durch die Offensivphilosophie des Laufspiels der Jaguars.

Bildquelle: GettyImages