25. Februar 2017

Flag Football

Ihr habt sicher schonmal beim Football-Gucken gedacht “Das kann ich auch”, oder “so schwierig war der Pass jetzt auch nicht!”. Letztendlich vielleicht: “Das würde ich ja gerne mal selber spielen, aber ich lasse mich doch nicht umtackeln!”...

Spielt Flag Football!

Flag Football funktioniert im Prinzip genau wie der Football, den ihr aus der NFL kennt, nur ohne Körperkontakt! Man muss auch keine außergewöhnlichen Grundfähigkeiten mitbringen. Ob jung oder alt, sportlich oder geht so :), Männchen oder Weibchen... völlig egal.

Hinweis: Der nachfolgende Text bezieht sich rein auf Hobby-Freizeit Flag Football. Turnierspiele und offizielle Ligen sehen natürlich anders aus!

So sieht´s aus!

Weitere Bilder findet ihr hier!

 

Bei der gängigsten Flag Football-Variante spielt man mit 5 Feldspielern pro Team. Hier spielen dann 1 Quarterback, 1 Center und 3 Spieler, die je nach Spielzug die Wide Receiver oder die Running Back Aufgabe übernehmen in der Offensive; und Cornerbacks, Linebacker und Safeties in der Defensive.

Anstatt den Gegner zu tackeln, zieht man diesem eine der beiden “Flaggen” ab, die auf Hüfthöhe befestigt sind. Ein Flaggen-Set bestehend aus 10 Gürteln mit je 2 Flaggen gibt es im Internet schon recht günstig. Vielleicht seid ihr für den Anfang auch kreativ und es fällt euch was anderes ein, was ihr stattdessen benutzen könnt.

Da man beim Flag Football ohne Field Goals spielt und das Feld aufgrund der Spieleranzahl entsprechend klein ausfällt, braucht man nur eine Wiese oder einen Bolzplatz zum zocken. Freunde whatsappen, Hütchen und Flaggen einpacken, Feld abstecken und los geht´s!

 

Zitate vom Feld:

Daniel:

"Flag Football macht Spaß, wenn die Drives funktionieren und mit einem spektakulären Catch abgeschlossen werden! Trotz der kontaktlosen Variante des American Footballs!"

 

Michael:

"Flag Football gibt mir die Chance, die extrem interessante Sportart American Football selbst hautnah zu erleben und selbst zu spielen. Ich halte es für wichtig bei Amateursportarten, sich keiner allzu großen Gefahr schwerer Verletzungen auszusetzen!"

 

Pascal:

"Den Hype im Fernsehen zu erleben ist eine Sache. Spielzüge in Madden zu spielen ist wieder eine andere... aber man möchte Teil dieses Ganzen sein! Und das noch mit den Freunden spielen zu können, ist einfach nur geil! Warum Flag Football? Weil es nicht so brutal ist. Es ist zwar nur Hobby, aber eine Leidenschaft, wenn man dies bei 5 Grad spielt!"

 

Justina:

"Ich mag an Flag Football, dass nicht nur der sportliche Aspekt zählt, sondern auch der Kopf nicht fehlen darf. Diese Kombination macht den Sport noch einmal eine Spur anspruchsvoller. Da Flag Football kontaktarm gespielt wird, können auch Frauen mit ihrem Einsatz punkten. In unserer Truppe werden wir Frauen respektiert und gut mit ins Spiel eingebunden. Das motiviert!"

 

Wir haben Euch die wichtigsten Auszüge aus dem Regelwerk zusammengestellt! Diese reichen vorerst aus um das Spiel kennen zu lernen.

Anzahl der Spieler

Bei der gängigsten Variante spielt man 10 Spielern. 5 Offensive Spieler gegen 5 Defensive Spieler.

Positionen in der Offense:

1 Quarterback, 1 Center, 3 Wide Receiver/Running Back (je nach Spielzug)

Positionen der Defense:

 Cornerbacks/Linebacker und Safeties (Anzahl je nach Defensiv-Taktik)

Aufbau des Feldes

Das Spielfeld ist 50m lang und 25m breit. Die Endzone ist an beiden Seiten des Feldes 5m “tief”.

Line of Scrimmage

Das Start-Team beginnt mit dem Ball auf der 5m Linie vor der eigenen Endzone. (Mit Hütchen markieren)

Versuche

Das Team in Ballbesitz hat 4 Versuche, den Ball über die Mittellinie zu bekommen. (Die Mitte des Feldes sollte man daher auch mit Hütchen markieren)

Schafft es das Team innerhalb der Versuche die Mitte des Feldes zu überqueren, erhält es weitere 4 Versuche um einen Touchdown zu erzielen.

Jeder Versuch beginnt mit der Ballübergabe vom Center an den Quarterback mit einem lauten Signal wie z. B. “HUT!” oder einem legendären "OMAHAAA!" 😉

Blitz

Grundsätzlich darf kein Verteidiger einfach über die Line of Scrimmage außer man erklärt sich zum Blitzer. Will das verteidigende Team den Quarterback unter Druck setzten, muss der blitzende Spieler mindestens 7m von der Line of Scrimmage entfernt stehen. Die einfachste Regelung ist hier, wenn der Blitz durch das Heben des Arms angezeigt wird.

Flagge ziehen

Dem ballführenden Spieler darf eine Flagge gezogen werden um ihn zu “tackeln” und somit den Spielzug zu beenden. An der Feldposition, an der die Flagge gezogen wurde, beginnt der nächste Versuch des ballführenden Teams.

Touchdown

Hier gelten die gleichen Regeln, wie beim American Football. Ein Touchdown gibt dem Team 6 Punkte.

Extra-Punkte

Es gibt kein Field Goal! Das Team, das den Touchdown erzielt hat, hat nun 2 Möglichkeiten:

1. Es darf einen weiteren Touchdown erzielen (von der 5m Linie der Endzone). Das gibt 1 Extra Punkt. Der Ball muss geworfen werden!

ODER:

2. Es darf einen weiteren Touchdown von der 10m Linie versuchen. Das gibt 2 Extrapunkte. Der Ball darf geworfen oder in die Endzone gelaufen werden. (Die 10m Linie vor den Endzonen hierfür auch mit Hütchen markieren)

Nach dem Extrapunkt-Versuch beginnt das gegnerische Team wieder an der eigenen markierten Line of Scrimmage.

Turnover / Ballbesitz-Wechsel

- Herausgeschlagene Bälle gibt es beim Flag Football nicht.

- Fumbles (fallengelassene Bälle), bei denen der Ball den Boden berührt hat, darf das gegnerische Team nicht aufnehmen.

Einzige Möglichkeit dem gegnerischen Team den Ball in einem Spielzug wegzunehmen ist die Interception!

Fouls

- jeglicher Körperkontakt von Spielern, der das Fangen oder das Werfen des Balls behindert oder Gegner zu Fall bringt

- Blocken von Laufwegen, ziehen und festhalten

- Fehlstarts

- Schützen der Flaggen, damit keine abgezogen werden kann

 

Hinweis: Der Quarterback darf nach der Übergabe durch den Center nicht selbst laufen!

 

Mehr zum Theme gibt es in Kürze! Bis dahin... Raus an die frische Luft!

Eure Footballboten