Die Team Needs der NFC

NFC East

Dallas Cowboys

Embed from Getty Images

Nachdem die Cowboys als einer der Favoriten ins Jahr 2017 gegangen sind, war die Ernüchterung am Ende des Jahres umso größer. Ein 9-7 stand am Ende als Record; somit war die Teilnahme an der Off-Season in einer starken NFC erledigt! Großen Anteil an der Misere hatte die Verletzung von Sean Lee & Tyron Smith sowie die Never-Ending Story um die Suspendierung von RB Ezekiel Elliott.

Mittlerweile haben sich die Cowboys auf unseren Top 3 schon verstärkt, die da wären:

Top 1 LB – Wie bereits berichtet, war einer der Top-Linebacker der Liga Sean Lee verletzungsgeplagt. Dazu kommt, dass Kollege Anthony Hitchens zu den Kansas City Chiefs gewechselt ist. Um das Loch ein wenig zu stopfen, wurde hingegen schon der 27 jährige Joe Thomas von den Green Bay Packers verpflichtet, der dort aber auch nicht überragend war. Bleibt abzuwarten was sich auf dieser Position noch tut!

Top 2 S – Die tiefen Zonen waren letzte Saison anfällig bei den Cowboys. Dort könnten Sie wirklich Verstärkung gebrauchen. Mit Jones ist dort auch kein Hochkaräter, zumindest kein Mann für die tiefe Zone, eingesetzt.

Top 3 DL – Ein weiterer Pass Rusher würde den Cowboys gut tun! Vor allem unter dem Deckmantel, dass man nicht weiß ob David Irving bleibt. Der Top-Free-Agent wurde zwar getendert, er kann aber für einen 2nd Round Pick wechseln, falls Dallas kein besseres Gegenangebot an ihn richtet. Das ist jedoch keine Garantie dafür, dass er bleibt...

Philadelphia Eagles

Embed from Getty Images

Nach dem Super Bowl ist vor dem Super Bowl! Ganz nach dieser Devise geht es bei 'Philly' zu. Eine starke Defense wurde noch weiter verstärkt; mit Zugängen wie DE Bennett, NT Ngata und CB Worley. Auch in der Offensive wurde zugelegt; mit der Verpflichtung von WR Mike Wallace. Trotz allem haben Sie auch Federn gelassen. Vinny Curry, Brent Celek & Patrick Robinson sind nur einige der namhaften Abgänge.

Top 1  LT – Der bisherige Left Tackle Jason Peters kommt nach seiner Kreuzbandverletzung zurück. Ob er wieder wie früher spielt sei dahin gestellt, denn mit seinen 36 Jahren wird er nicht mehr lange in vorderster Reihe für die Eagles stehen.

Top 2 CB – Zwar wurde mit Daryl Worley ein vielversprechender junger Cornerback geholt, doch muss man auch den Abgang von Patrick Robinson verkraften. Dazu kommt, dass gegenüber Corey Graham mit seinen 33 Jahren auch nicht mehr der Jüngste ist!

Top 3 S – Auch in diesem Bereich der Verteidigung sehen wir Handlungsbedarf. Die Stärke der Front Seven sollte durch Playmaker, die für das ein oder andere Big Play zu haben sind, ergänzt werden.

Washington Redskins

Embed from Getty Images

Die Redskins begangen mit einem Knall! "Captain Kirk" wurde von der Brücke geworfen und dafür wurde ein älterer (!) Quarterback mit schlechteren (!) Stats geholt. Ab sofort macht Alex Smith die Ansagen in der Offense. Ob das der richtige Schritt war wird 2018 zeigen.

Top 1  NT –Die Redskins haben gegen den Lauf sehr geschwächelt, vor allem gegen Ende der Saison. Ein Grund dafür war die Verletzung von Jonathan Allen. Abhilfe könnten hier die Prospects Da´Ron Payne oder Vita Vea schaffen!

Top 2 RB – Mit ihren beiden Runningbacks Robert Kelley & Samaje Perine haben die Redskins eher ein semi-gutes RB-Duo. 90,5 avg Rush Yards sprechen da eine klare Sprache. Mit einer solchen Statistik findet man sich eher unten in der Tabelle wieder.

Top 3 WR – Ein absolutes Desaster war die Besatzung der WR letztes Jahr bei den Redskins. Kein Receiver über 1000 Yards, zudem der Neuzugang Pryor, der gar nicht überzeugen konnte. Das Receiver Corps lässt in Washington zu wünschen übrig. Dies soll sich nun mit Neuzugang Paul Richardson von den Seahawks ändern!

New York Giants

Embed from Getty Images

Eine der Enttäuschungen des letzten Jahres! Ist dem so? Böse Zungen behaupten, der Zusammenbruch der Giants sei vorauszusehen gewesen... Dazu kommen natürlich die schweren Verletzungen der Leistungsträger während der Saison. Wir sind gespannt, in welche Richtung die Franchise unter Pat Shurmur geht!

Top 1 OT – Nicht nur einen, nein gleich ZWEI Tackles haben die Giants nötig! Ereck Flowers war eher schlecht als recht auf seiner Position. Eher ein Guard als ein Tackle. Mit Nate Solder haben die Giants dort schon einen ordentlichen Neuzugang.

Top 2 LB – Bei den Linebackern das gleiche Spiel. Zwar wurde mit Alec Ogletree eine sehr gute Verstärkung geholt, doch wird diese nicht ausreichen! Es bleibt abzuwarten, ob da nicht noch was aus dem Draft gezogen wird.

Top 3 QB – Eli Manning... Manche behaupten er sei das Kryptonit der New England Patriots! Andere behaupten, er landet im Ranking knapp vor Nathan Peterman. Er ist eine schwierige Personalie. Er hat die Qualität Spiele allein zu entscheiden, doch zeigt er diese eher selten. Er ist ein guter Quarterback, der sich seine Position verdient hat, doch ist diese auch nicht garantiert! Eventuell bekommt er durch den Draft ja ein wenig Konkurrenz.

NFC North

Chicago Bears

Embed from Getty Images

Neuer Coach, alte Probleme. Die Bears haben mit Mitchell Trubisky einen Quarterback mit Potenzial. Jetzt muss der neue Head Coach Matt Nagy dieses nur aufs Feld bekommen und dem Quarterback in seinem zweiten Jahr ein paar Waffen an die Hand geben!

Top 1  CB – Das Cornerback-Corps der Bears ist solide, doch sind alle von Ihnen bis auf Einer Free Agents... Mit den Vertragsverlängerungen von Prince Amukamara und Kyle Fuller hat man hier schon gute Arbeit geleistet! Hierauf lässt weiter aufbauen.

Top 2 OL – Mit dem Abgang von Josh Sitton verlässt einer der Besten Guards der Liga das Team. Zudem fehlt es den Bears in der O-Line an Tiefe, sodass Ausfälle von Stammspielern schwer ins Gewicht fallen. Einen Blocker der als Guard und/oder Center eingesetzt werden kann, wäre hier eine gute Lösung!

Top 3 WR – Die angesprochenen Waffen für QB Mitchell Trubisky müssen her! Zwar wurden schon zwei Wide Receiver verpflichtet (Taylor Gabriel und Allen Robinson), doch kommen hier 2 Receiver, die sich von schweren Verletzungen erholen mussten!

Detroit Lions

Embed from Getty Images

Die Lions mussten in 2017 viele Verletzungen wegstecken. Vielleicht sollte man hier auf mehr Tiefe im Kader setzen. Zudem muss das Laufspiel besser eingebunden werden. Die Lions waren das Laufschwächste Team der Liga!

Top 1  RB – Ameer Abdullah hat enttäuscht. 552 Yards bei 165 Versuchen... das ist zu wenig! Mit LeGarrette Blount wurde hier schon ein wichtiger erster Schritt gemacht, doch sollte das nur der Anfang sein! Hier muss ein talentierter junger Runningback gedraftet werden, um auch in Zukunft besser aufgestellt zu sein.

Top 2 DT – A´Shawn Robinson war 2017 solide, doch sollte man auch hier auf mehr Tiefe setzen und vielleicht sogar noch einen Interior Pass Rusher holen. Vor allem, nachdem man jetzt den Abgang von Haloti Ngata verkraften muss und Dwight Freeney auch nicht mehr lange zur Verfügung stehen wird!

Top 3 OL – Sobald Tylor Decker oder Ricky Wagner nicht in der O-Line stehen, wird es haarig. Hier sollte man den Kader breiter aufstellen und Ersatz für Center und Guard holen. Dort könnte man in der 2nd bzw. 3rd Round im Draft etwas Ordentliches bekommen.

Green Bay Packers

Embed from Getty Images

Freud und Leid lagen letztes Jahr bei den Packers eng beisammen! Erst auf Playoff-Kurs, dann die Verletzung von Quarterback Aaron Rodgers und dann das Saisonende nach dem 16. Spieltag... Die Packers müssen ihre Defense in den Griff kriegen, um zu den SB-Contendern gezählt zu werden.

Top 1  CB – Es ist wie eine Seuche, die man nicht los wird. Unzählige frühe Picks wurden von den Packers schon eingesetzt und dennoch bekommen sie diese Position nicht in den Griff! Nun wurde auf einen alten Bekannten gesetzt: Tramon Williams kommt zurück! Aber ob das die Lösung der Probleme ist, bleibt abzuwarten.

Top 2 S – Mit dem Abgang von Morgan Burnett, einem der Besten auf seiner Position, muss Green Bay sich nun nach einer Ergänzung zu Haha Clinton-Dix umschauen. Das wird ein großes Loch in die Defense der Packers reißen!

Top 3 G – Jahri Evans ist ein Free Agent. Sollte er das Team verlassen, müsste man sich nach einem neuen Beschützer für Rodgers umschauen! Hier sollten die Packers auf jeden Fall versuchen den Spieler zu halten.

Minnesota Vikings

Embed from Getty Images

Es soll einfach nicht sein! Den Vikings bleibt es verwehrt, einen Super Bowl zu gewinnen. Zudem steht das Team nun ziemlich im Umbruch, da der Offensive Coordinator Pat Shurmur weg ist und mit Kirk Cousins ein neuer Quarterback auf dem Feld steht! Wir dürfen gespannt sein was die Franchise dieses Jahr zustande bringt.

Top 1 G – Beide Guards könnten die Vikings verlassen. Joe Berger hat bereits sein Karriereende verkündet und Nick Easton ist Free Agent. Mindestens ein Guard muss also her, um dort Kirk Cousins genug Spielraum zu geben. Mit Tom Compton wurde hier schon der erste Schritt gemacht!

Top 2 CB – Gleich drei Cornerbacks könnten die Vikings verlassen. Hier muss auf jeden Fall aufgerüstet werden, selbst wenn zwei von drei Spielern gehalten werden können! Besonders sollte man dabei auch das Alter von Veteran Terence Newman haben, der im September 40 wird. Junge Corners braucht das Land!

Top 3 RB – Nach dem Abgang von McKinnon zu den 49ers könnten sich die Vikings einen weiteren Runningback holen! Dalvin Cook kommt nach seiner Verletzung zurück und wird aller Vorraussicht nach Starting RB werden und mit Latavius Murray haben Sie die Brechstange schon im Kader. Jetzt fehlt nur noch ein agiler Running Back um die gesamte Palette abzudecken!

NFC South

Atlanta Falcons

Embed from Getty Images

Eine schwache Defensive sorgte trotz des guten Records von 10-6 für einen Rückschlag in der ersten Runde der Playoffs. Hier muss dran gearbeitet werden um demnächst wieder oben mitzuspielen.

Top 1  DT – Mit Dontari Poe wurde letztes Jahr ein starker Defensive Tackle geholt… der aber wohl nie richtig in Atlanta ankam. Daher ist nach einem Jahr schon Schluss für Ihn! Hier muss mehr kommen...

Top 2 WR – Trotz Namen wie Julio Jones und Mohamed Sanu ist das Receiver Corps der Falcons eher mittelmäßig besetzt. Was passiert wenn Jones sich verletzt, hat man bei der Niederlage in Buffalo gesehen.

Top 3 DE – Bei den Defensive Ends benötigen die Falcons mehr Tiefe! Adrian Clayborn ist zu den Patriots gegangen und steht somit nicht mehr zur Verfügung.

Carolina Panthers

Embed from Getty Images

Die Panthers hatten viel Pech in der vergangenen Saison. Viele verletzte Leistungsträger wie Cam Newton, Luke Kuechly und Greg Olsen sorgten immer wieder für Schwierigkeiten.

Top 1  LT – Newton muss besser beschützt werden! Vor allem nach dem Abgang von Guard Andrew Norwell. Matt Kalil füllt die Rolle nicht aus, wie er sollte und das Problem auf der Position besteht bei den Panthers schon seit längerer Zeit.

Top 2 C – Der aktuelle Center Ryan Kalil wird seine letzte Saison spielen. Daher müssen sich die Panthers nach einem neuen Center umschauen. Vielleicht wird es ein junger Center aus dem Draft?

Top 3 TE – Greg Olsen ist eine Waffe… wenn er denn spielt. Er ist sehr verletzungsanfällig und wird zudem nun 33 Jahre alt. Es könnte Zeit werden einen jungen Tight End zu ziehen und diesen von Olsen lernen zu lassen!

New Orleans Saints

Embed from Getty Images

Die Saints hatten 2017 eine überraschend gute Saison! Durch ein verpasstes Tackling wurde diese jedoch in den Playoffs "frühzeitig" beendet. Wir können gespannt sein was 2018 von der Franchise kommt.

Top 1  G – Die O-Line der Saints enthält viel Qualität. Starke Tackles und mit Warford haben sie einen großartigen Blocker, doch fehlt es einfach an guten Guards!

Top 2 WR – Nicht nur, das Willie Snead enttäuschend gespielt hat, auch sein Vertrag läuft aus. Ted Ginn ist wohl keine Langzeitlösung, von daher sollten sich die Saints nach einer starken Nummer 2 neben Michael Thomas umschauen.

Top 3 DT – Grundsätzlich waren die Defensive Tackles gut in der letzten Saison...nach dem Cut von Nick Fairley könnten Sie hier allerdings Verstärkung gebrauchen!

Tampa Bay Buccaneers

Embed from Getty Images

Erst „WOW“ dann „low“. Kein Team wurde letztes Jahr so sehr als Geheimtipp gehandelt wie die 'Bucs'. Dies könnte dieses Jahr wieder der Fall sein bei so großen Namen wie die Neuverpflichtungen Jason Pierre-Paul und Vinny Curry, die als Verstärkung gekommen sind!

Top 1 LT – Jameis Winston muss beschützt werden! 33 Sacks standen am Ende der Saison zu buche. Dazu noch 7 Lost Fumbles! Das ist absolut tödlich... Hier muss die Blind Side von Winston besser geschützt werden, um ihm genug Zeit zu geben.

Top 2 CB – Den größten Bedarf in der Defense hat die Secondary. Hier sollten gleich zwei Corner verpflichtet werden. Den ersten Schritt haben die Buccaneers schon getan; mit der Vertragsverlängerung mit Brent Grimes! Dennoch sollte hier bald ein Ersatz für den 35-jährigen geholt werden.

Top 3 G – Auch bei den Guards benötigen die Buccaneers Hilfe. Smith und J.R. Sweezy haben enttäuscht. Daher sollten auch hier direkt zwei Guards geholt werden. Ein erster wurde schon in Form von Ryan Jensen verpflichtet. Vielleicht wird sich die Franchise noch mit Free Agent Evan Smith einig und benötigt im Draft dann nur noch einen jungen Guard zum Anlernen.

NFC West

Arizona Cardinals

Embed from Getty Images

Viele Verletzungen warfen auch den 'Cards' Stöcker zwischen die Beine. Es begann mit der Verletzung von Star-Runningback David Johnson und anschließend D.J. Humphries. Als sich dann noch Carson Palmer verletzte war das der Genickbruch.

Top 1  QB – Ob Sam Bradford der große Heilsbringer werden kann bleibt zu bezweifeln, dafür ist er einfach zu verletzungsanfällig. Hier sollte ein starker junger Quarterback gezogen werden den man sich zu seinem Franchise-Quarterback heranziehen kann.

Top 2 G – Grade weil Bradford so anfällig ist, sollte man sich hier um eine starke O-Line bemühen die das meiste von ihm fernhält. Mit Justin Pugh wurde hier schon ein richtig starker Guard, der aber auch Offensive Tackle spielen kann, geholt.

Top 3 WR – Großartige Neuigkeiten! Larry spielt weiterhin Football! Der gute alte Fitz bleibt den Cards für die kommende Saison erhalten. Zusammen mit Brice Butler (kommt von den Cowboys) sollen sie die Haupt-Anspielstationen für Sam Bradford werden. Hier sollte aber auch auf die Zukunft gesetzt und junge Receiver verpflichtet werden.

Los Angeles Rams

Embed from Getty Images

Von einem der schlechtesten Teams 2016 zu der Überraschung in der Season 2017! Das beschreibt die Rams ganz gut. Nun ist die Frage ob Coach Sean McVay das Niveau weiterhin so hoch halten kann.

Top 1  DE – Mit Robert Quinn ist ein guter Edge Rusher zu den Dolphins gewechselt. Hier benötigen die Rams Verstärkung! Ein junger DE könnte hier gut ausgebildet werden.

Top 2 S – Die beiden aktuellen Safties der Rams standen vor dem Absprung. Zwar wurde Joyner durch das Franchise Tag gehalten, doch ist Cody Davis zu den Jaguars gewechselt. Hier muss Ersatz her!

Top 3 WR – Goff braucht echte Waffen an die Hand. Der 2017 neuverpflichtete Sammy Watkins war enttäuschend und ist, glücklicherweise, schon wieder weg. Hier ist dringend eine Verbesserung nötig.

San Francisco 49ers

Embed from Getty Images

Die 49ers sind 2017 mit einem Losing-Record von 0-10 gestartet. Dann haben Sie etwas verpflichtet das sich Hoffnung nennt... Jimmy Garoppolo führte das Team in Red & Gold zu beeindruckenden 6 Siegen! Unter 'Jimmy G' mutierte das meist verhöhnte Team der Liga nun zu einem echten Geheimfavorit 2018.

Top 1  WR – Um Jimmy G´s Qualitäten auch aufs Feld zu bringen, braucht es Waffen! Zwar kommt Pierre Garcon nach seiner Verletzung zurück, doch braucht das Team von der Westküste einen klaren Nummer 1 Receiver!

Top 2 CB – Eine der größten Baustellen der 49ers in der Defensive sind die Corners. Hier sollten direkt mehrere Spieler verpflichtet werden, um dort genug Qualität und Tiefe zu schaffen.

Top 3 LB – Ohne Reuben Foster sähe es bei San Francisco an dieser Position ziemlich schwarz aus. Auch hier mehr Tiefe geschaffen werden. Der Draft wird hier Hilfe schaffen.

Seattle Seahawks

Embed from Getty Images

Die 'Legion of Boom' war einmal... Böse Zungen reden von einem Ausverkauf oder von einem Zerfall des Teams, anstatt eines geordneten Neuaufbaus. Zudem wird angezweifelt, ob Pete Carroll noch der richtige Mann an der Position des Head Coaches ist.

Top 1 RT – Die O-Line der Seahawks war zu löchrig. Allein die Klasse von Russell Wilson hat hier schlimmeres verhindert! Das Bild, als die O-Line durch Drehkreuze ersetzt worden war, hat das ganz gut wiedergespiegelt. Germain Ifedi hat als Right Tackle enttäuscht, ist aber als Guard besser gedacht. Daher wäre eine Verstärkung beim Right Tackle wohl am Besten.

Top 2 RB – Das Laufspiel der Seahawks war quasi gar nicht existent. Man hat zwar die Season mit einem avg von 101,8 yards/game als 23. abgeschlossen, dennoch wurde in der Red Zone kein einziger Yard erlaufen! Hier muss mehr Qualität her.

Top 3 DE – Mit dem Abgang von Michael Bennett und "dem alten" Cliff Avril, der in den nächsten Jahren aufhört, muss hier was getan werden. Mindestens 1 junger Edge Rusher sollte gezogen werden.

Bildquelle: GettyImages